Seite wählen
ETH Zürich Labor Verbundwerkstoffe

Your Title Goes Here

Your Title Goes Here

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Your Title Goes Here

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Your Title Goes Here

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Filteranlage mit Explosionsunterdrückung für Kompositstäube

Am Labor für Verbundwerkstoffe und Adaptive Strukturen der ETH Zürich wird an neuen Materialien geforscht.
Beim mechanischen Bearbeiten dieser Materialien entstehen explosive Stäube. Diese Stäube werden am Entstehungsort abgesaugt, mittels einer Rohrleitung zum Filter transportiert und dort abgeschieden. Die Stauberfassung erfolgt über einen Schleiftisch und Stichleitungen von den Werkzeugmaschinen. Die Filtereinheit ist durch eine Explosionsunterdrückungsanlage geschützt. Mit Druck- und Infrarotsensoren wird die Filtereinheit stetig überwacht. Ein Rückströmen der Flammen- und Druckwelle im Ereignisfall wird durch 2 aktive Schnellschlusssicherheitsventile verhindert.
Die Anlage ist für Stäube mit einem maximalen KST Wert von 260 bar m/s und einem maximalen Explosionsdruck von 10 Bar zugelassen.

Anlagenbezeichnung Filteranlage mit Explosionsunterdrückung für Kompositstäube
Anlagennummer 16125A
Baujahr 2016
Schadstoffart Staub
Bezeichnung synthetischer Kompositstaub
ATEX Ausführung ATEX
Schutzart Explosionsunterdrückung
Standortkanton ZH
Betreiber ETH Zürich
Engineering KSU Umwelttechnik AG
Installationspartner Steger Haustechnik AG
Schadstofferfassung 1 Nederman Schleiftisch 2000, 4 Stichleitungen zu Bearbeitungsmaschinen
Schadstoffleitung Stahlrohr 1.4301 geflanscht, Wickelfalzrohr
Filtereinheit Nederman FMK-25 4E/6 D ST2
Filterart 4 Kassetten mit je 6 Reihen
Filtermaterial Polyester NF-143 Aluminiumbeschichtet
Sicherheitselemente 2 Stk VST DN250 Klasse II aktivschliessende Sicherheitsventile
Ventilator/en FMZ 825 D 3/- T4
Regelung Schaltschrank, DFC08M, AT120 Speltec
Nennvolumenstrom [m3/h] 5200
Filterfläche Partikelfilter [m2] 44 m2
WIRKung

Öffnungszeiten

Mo - Do 07:30 - 12:00 Uhr13:30 - 17:00 Uhr

Fr 07:30 - 12:00 Uhr13:30 - 16:00 Uhr

Sa - So Geschlossen